Weihnachtskarte mit den Stanzformen „Bestickte Dreiecke“

Weihnachtskarte mit den Stanzformen „Bestickte Dreiecke“

Na, seid ihr schon bei den 🎄 Weihnachtsvorbereitungen? Denkt ihr jetzt schon an Weihnachtsdekoration, Weihnachtsgeschenke, das Menü?

Es soll ja Leute geben, die schon im Juni mit der Planung für Weihnachten beginnen, online stöbern und sich alle an Ideen und Tipps abspeichern, was sie finden - ich gehöre definitiv nicht dazu. Je eher ich anfange, umso mehr schleppe ich an (vor allem Deko und Geschenke) und meine besten Ideen habe ich ohnehin immer erst kurz „vor der Angst“ 🙈. Ich sollte mal damit anfangen, sie mir fürs nächste Jahr zu notieren 🤷🏻‍♀️.

Aber wenn es ums Basteln für Weihnachten geht, schwelge ich doch schon ein bisschen - muss ich ja auch als Demo.... 

Also gibts heute eine Weihnachtskarte, die eigentlich recht schnell geht. Sie hat zudem den Vorteil, dass man ein paar Papierreste loswerden kann 😉.

DEA070ED 3FED 4BD6 B3DC 3D319BB5C3A0

Die Materialien habe ich euch unten verlinkt, die Maße meiner Karte sind folgende:

  • Aufleger: 13,9 x 9,6 cm
  • Farbkarton: 14,2 x 9,9 cm
  • Grundkarte: 14,4 x 10,3 cm
  • Dreiecke: 3x 5 cm, 2x 6,4 cm, 1x 8,5cm hoch

Los gehts mit der Weihnachtskarte

Zuerst sucht ihr euch Papierreste, die gut zusammenpassen. Ich habe vier Bäumchen aus Designerpapier und zwei aus dazu passendem Farbkarton gestanzt, die beiden letzteren zusätzlich mit den Prägeformen Holzstruktur und Vintage-Druckschrift geprägt und dann aus übrig gebliebenen Papierstreifen mit der Stanze Stechpalmen-Bordüre jede Menge Blättchen und Pünktchen ausgestanzt.

Damit der Kranz auch wirklich rund wird, habe ich mir mit Hilfe einer Bänderspule einen Kreis auf weißem Farbkarton vorgezeichnet, diesem mit einem Blendingpinsel und lodengrüner Tinte einen bisschen Farbe verliehen und mit den ganzen Blättchen einen Kranz geklebt.

Dort hinein kommen die Bäumchen. Das Wort „Feiertage“ ist ist mit einer zweiten Lage Karton unterlegt, damit es ein wenig mehr heraussticht und das Wort „magische“ findet ihr im Stempelset „Baumzauber“. Schaut einfach nach Sprüchen mit kleiner Schrift. Da gehen ja auch „frohe“, „glückliche“ und vieles mehr. Gestempelt habe ich mit Chili.

Da mir die Karte an den Ecken noch zu farblos war, habe ich ein paar der zwangsläufig mit ausgestanzten Pünktchen und drei übrig gebliebene Blättchen aufgeklebt.

Auch ein Schleifchen aus Leinenfaden und ein paar matte runde Akzente fanden ihren Weg auf meine Weihnachtskarte.

mystampart stampinup cottbus kolkwitz weihnachtskarte vintage druckschrift
Innen habe ich die beiden restlichen Bäumchen aufgeklebt, so muss man weniger schreiben 😉.

BA8061B0 3D55 4FF0 8862 EF194F1FCC93

2 Kommentare

  • Die Karte ist ein Traum !!! :-) Vielen Dank für deine tolle Anleitung, ich freue mich schon darauf, sie einmal nachzubasteln.
  • Hey Andrea,

    es freut mich, dass dir die Karte gefällt und du sie vielleicht nachbasteln möchtest. Viel Spaß dabei, ganz liebe Grüße, Susanna

Was denkst du?

© MyStampart 2011-2021
Impressum
Datenschutzerklärung